Der Gospel-Pastor aus Deutschand . . . Enjoy The Gospel ! ! ! . . .Gospel-Music.....klassische Gitarre.....Gospel-Choir Spirit Of Joy.....Gospel-Workshops.....Guitarrenunterricht.....Gospel-Choir-Arrangements.....
 

>>>zurück zur Übersicht<<<

 

 

AnzeigenKurier

3./4. Januar 2003

Gospel-Singen in Pasewalk

 

 

 

 

Pasewalk (AK) Den Geist der Freude wecken und sich von der Freude anstecken lassen, das ist das Programm des Gospel-Chores "Spirit Of Joy" auch im neuen Jahr... > > > weiter < < <

 

 

 

 

BLITZ Uecker-Randow

23. März 2003

Spirit Of Joy im Historischen "U"

 

 

 

 

Pasewalk/urb/pm. Der Gospel-Choir Spirit Of Joy sucht Leute, die Interesse haben, in munterer Gemeinschaft ihre musikalischen Fähigkeiten zu entdecken und zu entfalten... > > > weiter < < <

 

 

 

 

Schweriner Volkszeitung

8. April 2003

Gospelchor unter neuem Dach

 

 

 

 

Weststadt . Der Schweriner Gospelchor hat ein neues Dach über dem Kopf. Seit Monatsbeginn kann das Gesangensemble im Külzhaus am Platz der Freiheit proben... > > > weiter < < <

 

 

 

 

Kreis-Anzeiger Vogelsbergkreis

1. Oktober 2003

"Klatschen in der Kirche ist Beifall für den Herrn!"

 

 

 

Foto: Maresch

Gospelkonzert mit Matthias Schröder in Wingershausen

 

 

 

 

WINGERSHAUSEN (em). "Sie können ruhig die Gesangsbücher als Rhythmusinstrumente benutzen... > > > weiter < < <

 

 

 

 

Schweriner Volkszeitung

11. November 2003

Chorgesang als pure Leidenschaft

 

 

Foto: Haescher

Schweriner Gospelensemble sucht weitere Sänger

 

 

 

Paulsstadt . Wenn man die Augen schließt, dann glaubt man, schwarze Sänger zu hören, irgendwo in einem Club in Amerika. ... > > > weiter < < <

 

 

 

Oschatzer Allgemeine

November 2003

Gospel-Schröder lädt in der Wermsdorfer Kirche zum Mitsingen ein

 

 

Foto: G. Hunger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AnzeigenKurier

3./4. Januar 2003

Gospel-Singen in Pasewalk

 

 

 

 

Pasewalk (AK) Den Geist der Freude wecken und sich von der Freude anstecken lassen, das ist das Programm des Gospel-Chores "Spirit Of Joy" auch im neuen Jahr 2003. Gründer und Leiter des Chores ist der Strasburger Gospel-Musiker Matthias Schröder alias Gospel Schröder.
Die Treffen der Spririt-Of Joy-Leute beginnen wieder am 6. Januar 2003 in der St. Marien-Kirche Pasewalk. Auch neue Interessenten sind dabei herzlich willkommen, unterstreicht Matthias Schröder. Wer mitmachen möchte, muss nicht unbedingt eine geübte Singstimme haben, viel wichtiger für Gospel-Music ist Temperament, Freude an rhythmischer Musik und Lust darauf, sich musikalisch auszuprobieren. Die Proben des Gospel-Choir "Spirit Of Joy" beginnen am 6. Januar und dann immer montags um 19 Uhr in der Marienkirche Pasewalk und dauern jeweils bis 21 Uhr. Der Eintritt kostet 2 Euro (erm. 1).

 

 

< zurück nach oben >

 

BLITZ Uecker-Randow

23. März 2003

Spirit Of Joy im Historischen "U"

 

 

 

 

Pasewalk/urb/pm. Der Gospel-Choir Spirit Of Joy sucht Leute, die Interesse haben, in munterer Gemeinschaft ihre musikalischen Fähigkeiten zu entdecken und zu entfalten. Besonders die männlichen Stimmen sind zur Zeit unterbesetzt, aber auch Frauen und Mädchen sind natürlich herzlich willkommen. Die Proben finden ab sofort statt im Kulturforum Historisches U in Pasewalk, An der Kürassierkaserne hinder dem Landratsamt. Der Termin ist wie bisher: Montag 19:00 bis 21:00 Uhr. Spirit Of Joy blickt zurück auf 69 Konzerte und Auftritte, das nächste Konzert ist geplant für den 12. Mai 2003 in Lübbenow. Kontakt: Gospel Schröder, Baustr. 15/16, 17335 Strasburg, Tel 038753-24960 oder 01212-510355159 Fax: 039753-24961 oder 01212-510355159, mobil: 0170-3808368, E-Mail: gospel.schroeder@t-online.de

 

 

< zurück nach oben >

 

Schweriner Volkszeitung

8. April 2003

Gospelchor unter neuem Dach

 

 

 

 

Weststadt . Der Schweriner Gospelchor hat ein neues Dach über dem Kopf. Seit Monatsbeginn kann das Gesangensemble im Külzhaus am Platz der Freiheit proben. Der Chor will seinerseits dazu beitragen, dass sich das Külzhaus als offene kulturelle Begegnungsstätte in der Landeshauptstadt weiter profiliert. Wenn sich das Ensemble in den neuen Räumlichkeiten eingelebt hat, wird es dort Konzerte und offene Chorproben geben. Sangesfreudige Gospelfreunde im Alter von 7 bis 70 Jahren sind schon jetzt eingeladen, den Chor zu verstärken. Proben finden immer dienstags von 18 bis 20 Uhr im Külzhaus statt.

 

 

< zurück nach oben >

 

Kreis-Anzeiger Vogelsbergkreis

1. Oktober 2003

"Klatschen in der Kirche ist Beifall für den Herrn!"

 

 

 

Foto: Maresch

Gospelkonzert mit Matthias Schröder in Wingershausen

 

 

 

 

WINGERSHAUSEN (em). "Sie können ruhig die Gesangsbücher als Rhythmusinstrumente benutzen", meinte Matthias Schröder, Theologe und Gospelsänger aus Straußberg (Strasburg, M.S.) in Mecklenburg-Vorpommern. Zu einem Gospelkonzert war er in die Wingershäuser Kirche gekommen. und Pfarrer Johannes Hoffmann konnte sich über Besucher aus den unterschiedlichsten Altersgruppen freuen.
Dem schmalen lebhaften Matthias Schröder hatte man eine solche raue Stimme gar nicht zugetraut, doch er brachte den authentischen Gospel-Sound und lud immer wieder die Zuhörer zum Mitmachen ein: "Klatschen in der Kirche ist Beifall für den Herrn!"
In seinen kurzen Zwischenkommentaren zeigte er auch bekannte Spirituals und Gospels in neuem Licht. So sei "Swing low, sweet chariot" in Assoziation zum alttestamentarischen Bericht entstanden, als der Prophet Elia mit einem Wagen aus Feuer zu Gott geholt wurde. Kein Wunder, dass sich Sklaven in der hoffnungslosen Plackerei ihres Daseins - Schröder: "Sie wurden wie schlecht behandelte Haustiere gehalten!" - an solchen Sehnsuchtsbildern festhielten.
Die Hoffnung auf Gott stand im Mittelpunkt der bekannten wie der unbekannten Gospels, die Schröder übersetzte und vortrug: "Ihr habt ein Zuhause oben auf dem Felsen, sieh mal an...", "Joshua fit the battle of Jericho", "Give me that old time religion", "They crucified my Lord and he never said a mumbling word".
Matthias Schröder attakierte scharf den "Irrglauben der Männer, dass sie nicht singen könnten", teilte Rhythmusinstrumente aus und brachte es fertig, dass alle Besucher klatschend, singend oder spielend aktiv waren - wie in den Bretterkirchen des amerikanischen Südens, deren Atmosphäre er heraufbeschwor. Mit einem Gebet beschloss Pfarrer Hoffmann des Konzert mit seinem gottesdienstlichen Charakter.

 

 

< zurück nach oben >

 

Schweriner Volkszeitung

11. November 2003

Chorgesang als pure Leidenschaft

 

 

 

Foto: Haescher

Schweriner Gospelensemble sucht weitere Sänger

 

 

 

 

Paulsstadt . Wenn man die Augen schließt, dann glaubt man, schwarze Sänger zu hören, irgendwo in einem Club in Amerika. Doch es ist ein Probenraum im Dr. K. in Schwerin, in dem sich der Gospelchor der Landeshauptstadt einmal wöchentlich trifft und beweist, dass Gospel keine Frage der Hautfarbe, sondern der Leidenschaft ist.

"Das ganze nochmal!" ruft Chorleiter Matthias Schröder seinen Mitstreitern zu. Dieses "Nochmal" verlangt ihm als Vorsänger alles ab: Mit kräftiger Stimme und vollem Körpereinsatz führt er den Chor durch den Song, reißt die Sängerinnen und Sänger mit. Gospel als pure Leidenschaft.
Es war im Mai 2000, als in der Landeshauptstadt Gospelfreunde begannen, sich zu einem Chor zu formieren. Seit knapp 2 Jahren sind sie ein eingetragener Verein. "Wir haben durchschnittlich pro Monat ein Konzert. In diesem Jahr gab es auch keine Sommerpause, weil wir auf Rügentour waren und dort fünf Konzerte gaben. Und in der Weihnachtszeit wird es sicher wieder viel zu tun geben", so Chorleiter Schröder, der mir der Entwicklung zufrieden ist.
Seit 30 Jahren hat sich der 44-jährige der Gospelmusik verschrieben. "Es ist Musik, die von innen kommt, erdverbunden und nicht gekünstelt", beschreibt er die Gründe für seine Faszination. Deshalb ist auch musikalische Vorbildung keine Bedingung, wenn jemand Mitglied im Schweriner Gospelchor werden möchte.
Wie so ein Hobby das Leben bereichern kann, zeigt das Beispiel von Heliane Müller. die 43-jährige erlebte im Jahr 2000 ein Konzert schwarzer Gospelsänger. "Am Ende stand ich mit auf der Bühne, und wir haben 'Oh, Happy Day' gesungen. Für mich ein riesiges Erlebnis", erinnert sie sich. Kurze Zeit später entdeckte Heliane Müller den Schweriner Gospelchor und ist seitdem nicht nur mit Leib und Seele dabei, sondern auch erste Vorsitzende des Vereins.
Neben dem Singen ist es die Gemeinschaft des Chores, die die Mitglieder begeistert. Heliane Müller bringt es auf den Punkt: "Wir sind ein dufter Haufen." für Matthias Schröder geht die Sache sogar noch weiter: "Gospelmusik spricht Leute an, die etwas suchen, womit sie ihre innersten Gefühle bewältigen können", so der Chorleiter.
Mehrere hundert Gospelchöre, sagt Matthias Schröder, gebe es allein in Deutschland. Allerdings macht ihm manchmal der "Überdruck des Amerikanischen Marktes" zu schaffen. "Diese Chöre haben es oft leichter, Publikum zu gewinnen", sagt der Gospel-Enthusiast.
Die eigenen Konzerte stimmen Schröder und seine Mitstreiter aber optimistisch, sich als Chor erfolgreich behaupten zu können. Noch nicht aufgegeben hat der Gründer seinen Traum, einmal ein Ensemble mit "80, 90, 100 Sängern" zu haben. Wer also für eine sehr vielseitige Musikgattung schwärmt, und Anschluss an einen temperamentvollen Chor sucht, sollte sich einfach eine Probe ansehen bzw. anhören. Die Sängerinnen und Sänger treffen sich jeden Dienstag um 18 Uhr in ihrem Probenraum auf dem Hinterhof des "Dr. K." in der Dr.-Külz-Straße.

Katja Haescher

 

 

< zurück nach oben >

 

Oschatzer Allgemeine

November 2003

Gospel-Schröder lädt in der Wermsdorfer Kirche zum Mitsingen ein

 

 

 

 

Foto: G. Hunger

 

 

 

< zurück nach oben >

 

 

 

>>>zurück zur Übersicht<<<

Gospel Schröder
Neubrandenburger Str. 2
19063 Schwerin
Tel.: 0385-4861686
fon/fax: 03212-1023110

mobil: 0170-3808368

Hier klicken, um zu Thomann zu gelangen
gitarrenunterricht-in-schwerin, Regiondo - Nutze Deine Freizeit
Gitarren-Unterricht, Konzerte, Gospel-Choir Spirit Of Joy
jetzt günstig online buchen!

Follow at:
facebook
twitter
myspace