Der Gospel-Pastor aus Deutschand . . . Enjoy The Gospel ! ! ! . . .Gospel-Music.....klassische Gitarre.....Gospel-Choir Spirit Of Joy.....Gospel-Workshops.....Guitarrenunterricht.....Gospel-Choir-Arrangements.....
 

>>>zurück zur Übersicht<<<

 

 

Schweriner Volkszeitung

Datum ?

Musiknacht im “Elefant” mit Gospelchor des TiK

 

 

 

 

Sänger zeigen Begeisterung für Schwarze Musik

 

 

 

 

Altstadt . Am Freitag, dem 2. März, gibt es ab 20 Uhr im Hotel Elefant ein längst fälliges Wiedersehen mit dem Gospelchor des Freien Theater Studios. Die erste "Gospelnacht" fand vor mehreren Monaten im völlig überfüllten TiK statt. ...
“”> > > weiter < < <

 

 

 

 

Schweriner Volkszeitung

02. März 2001

Zweite Gospelnacht heute Abend im “Elefant”

 

 

 

IN KÜRZE

Altstadt. Heute gibt es ab 20 Uhr im Hotel Elefant ein Wiedersehen mit dem Gospel-Chor des Freien Theater Studios. ...
> > > weiter < < <

 

 

 

 

Nordkurier (Haffkurier)

22. März 2001

Strasburger arbeitet als Gospelmusiker

 

 

 

 

Ehemaliger Pfarrer von Rothemühl gründet zweiten Chor in Schwerin - Solo-Konzert in Torgelow geplant

 

 

 

 

Ueckermünde/Strasburg (EB/L. Storbeck). Nach wie vor hat Matthias Schröder, der vor etwa einem Jahr seine Koffer packte und das Rothemühler Pfarrhaus verließ, ein enges Verhältnis zur Musik. ...
> > > weiter < < <

 

 

 

 

Schweriner Volkszeitung

30. März 2001

Dritte Gospelnacht heute

 

 

 

<Foto>

Der Gospel-Chor unter Leitung von “Gospel-Schröder” (r.u.) lädt zur dritten Nacht. Foto: privat

Beim Gospel-Konzert wechseln sich Chor- und Sologesang ab. ...
> > > weiter < < <

 

 

 

 

Ostsee-Zeitung

20. April 2001

Gospelabend heute in der Thomaskirche

 

 

 

 

Tribsees. Der Tribseer Konzertplan für dieses Jahr wurde um eine attraktive Veranstaltung in der Thomaskirche ergänzt. ...
> > > weiter < < <

 

 

 

 

Schweriner Kurier

19. Juni 2001

Beseeltes I-Tüpfelchen

 

 

 

 

Gospel und Spiritual halten Einzug in die Landeshauptstadt

 

 

 

<Foto>
"Gospel-Schröder" gibt den Ton an Foto: Birgit Brunkhorst

Vielleicht entwickelt sich Schwerin ja doch zu einer Stadt der Kulturen: Nachdem der Tango hier schon zu einer festen Größe avancierte, tönt es jetzt aus einer ganz anderen Richtung: Spiritual und Gospel erobern die Landeshauptstadt...
> > > weiter < < <

 

 

 

 

Blitz, Uecker-Randow

26. August 2001

Eine große Stimme

 

 

 

 

„Gospel-Pastor“ gastiert in Mirower Kirche

 

 

 

 

Mirow/vtb/pm. Es wird ein Programm geboten, das gründlich aufräumt mit den Vorurteilen, nach denen waschechte mitreißende Gospel-Music nur von farbigen Musikern und nur von Chören gemacht werden könne...
„“> > > weiter < < <

 

 

 

 

Nordkurier, Pasewalker Zeitung

25. September 2001

Freude durch Gospel zurück holen

 

 

 

<Foto>

Pfarrer Matthias Schröder bringt Musik nahe

 

 

 

 

(EB/S: Haack). Obwohl die Gospelmusik in unserer Region noch relativ unbekannt ist, hat sie dennoch einige eingefleischte Anhänger gefunden...
> > > weiter < < <

 

 

 

 

 

 

 

 

Uecker-Randow Blitz,
30. September 2001

Großes Gospel-Konzert

 

 

 

 

Strasburger und Schweriner Chor gemeinsam

 

 

 

Schweriner Blitz
7. Oktober 2001

Gospel made in Mecklenburg

 

 

 

<Foto>

Großes Gospel-Konzert in Strasburg

 

 

 

 

Ein großes Gospel-Concert findet am 13. Oktober 2001 um 19:30 Uhr in der St. Marien Kirche Strasburg statt. Zwei Gospel-Chöre präsentieren mit Gospel Schröder, alias Matthias Schröder ein Programm mit ihrer feurig-zündenden Musik. > > > weiter < < <

 

 

 

 

 

 

 

 

Nordkurier, Haffzeitung

2. Oktober 2001

Lyrisches und Musikalisches im Wechsel

 

 

 

<Foto>

Salome C. Schröder liest

 

 

 

 

Torgelow /EB/cb). "Leben schreibt mir Fragen" - unter diesem Motto fand im Torgelower "Haus an der Schleuse" ein Leseabend mit Salome C. Schröder statt.... > > > weiter < < <

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schweriner Volkszeitung

Datum ?

Musiknacht im “Elefant” mit Gospelchor des TiK

 

 

 

 

Sänger zeigen Begeisterung für Schwarze Musik

 

 

 

 

Altstadt . Am Freitag, dem 2. März, gibt es ab 20 Uhr im Hotel Elefant ein längst fälliges Wiedersehen mit dem Gospelchor des Freien Theater Studios. Die erste "Gospelnacht" fand vor mehreren Monaten im völlig überfüllten TiK statt. Um allen Interessierten einen guten Sitzplatz anbieten zu können, findet das jetzt bevorstehende Konzert mit "Gospel-Schröder" und Chor im Großen Saal im Hotel Elefant statt.
Die "Gospelnacht 1" ist im Wesentlichen eine Neuauflage des im TiK gezeigten Programms - das neue Repertoire wird zu einem späteren Zeitpunkt in einer "Gospelnacht 2" zu erleben sein. Gleich geblieben ist bei allen Sängern die Begeisterung für diese kraftvolle Schwarze Musik, die vom gar nicht vorpommeranisch anmutenden Temperament des ehemaligen Gospel-Pastors immer wieder angeheizt wird: "Gospel-Schröder" hat seine Fertigkeiten als Sänger und Gitarrist in zwei Jahrzehnten solistischer Tätigkeit neben Beruf und Studium entwickelt, ehe er sich ganz und gar der Musik widmete. Er leitet seit 1996 den Gospel-Chor "Spirit Of Joy" in Strasburg, seit April 2000 den Schweriner Chor.
Karten gibt es im TiK, Mecklenburgstraße 28, Telefon 56 24 01, beim Ticket-Service Behnke, Telefon 56 05 00, oder an der Abendkasse im Hotel Elefant.

 

 

< zurück nach oben >

 

Schweriner Volkszeitung

02. März 2001

Zweite Gospelnacht heute Abend im “Elefant”

 

 

 

IN KÜRZE

Altstadt. Heute gibt es ab 20 Uhr im Hotel Elefant ein Wiedersehen mit dem Gospel-Chor des Freien Theater Studios. Um allen Besuchern einen guten Sitzplatz anbieten zu können, findet dieses Konzert mit “Gospel-Schröder” und Chor im Großen Saal im Hotel Elefant, Goethestr. 39, statt. Gospel-Schröder hat seine Fertigkeiten als Sänger und Gitarrist in zwei Jahrzehnten solistischer Tätigkeit neben Beruf und Studium entwickelt, ehe er sich ganz und gar der Musik widmete. Er leitet seit 1996 desn Gospel-Chor “Spirit Of Joy” in seiner Heimatstadt Strasburg, seit April 2000 auch den Schweriner Chor und tritt auch weiterhin solistisch auf. Er zieht die Zuhörer in seinen Bann und macht aus ihnen Teilnehmer mit einer Inensität, der oft sogar die stählernen Gitarrensaiten nicht standhalten können.

 

 

< zurück nach oben >

 

Nordkurier (Haffkurier)

22. März 2001

Strasburger arbeitet als Gospelmusiker

 

 

 

 

Ehemaliger Pfarrer von Rothemühl gründet zweiten Chor in Schwerin - Solo-Konzert in Torgelow geplant

 

 

 

 

Ueckermünde/Strasburg (EB/L. Storbeck). Nach wie vor hat Matthias Schröder, der vor etwa einem Jahr seine Koffer packte und das Rothemühler Pfarrhaus verließ, ein enges Verhältnis zur Musik. Der jetzt in Strasburg Lebende ist in der Region bekannt geworden durch die Gründung eines Gospelchores. Doch damit nicht genug: Jetzt ist ein zweiter Chor, der sich mit dieser religiös geprägten Musik befasst, aus der Taufe gehoben worden - diesmal allerdings in Schwerin. “Da pendle ich immer hin und her”, beschreibt Matthias Schröder seine Situation.
Neben dieser Tätigkeit mit den beiden Chören hat der Strasburger eine weitere aufgenommen - er arbeitet zurzeit als freischaffender Gospelmusiker. Dies sei allerdings noch eine Sache, bei der er noch am Anfang steht, gewissermaßen noch lernen muss, wie Matthias Schröder sagt. Auch für die Haff-Region steht ein Soloauftritt des ehemaligen Rothemühler Pastors an - am 5. April in Torgelow.
Mit Abstand
Dass er wegen Differenzen mit Teilen des zuständigen Kirchenrates nicht für die Pastorenstelle in Rothemühl übernommen wurde - dazu hat Matthias Schröder inzwischen Abstand gewonnen. “Ich habe genügend zu tun, es ist eine schöne Arbeit, aber es gibt eben wenig Geld dafür”, umreißt der Strasburger seine derzeitige Situation. Wenn es finanziell eng wird, hilft das Sozialamt seiner Stadt. Mit seinem Nachfolger, der seit kurzem die Rothemühler Pfarrstelle besetzt, hat sich Schröder bereits unterhalten. “Ich wollte ihn einfach kennenlernen”, sagt der Strasburger. Und dabei gab es auch Lob für die “vorbildliche Aktenordnung”, wie der Strasburger mit einem etwas ironischen Unterton sagt. Was das Verhältnis zur Kirche angeht, so habe es Gerichtsverfahren wegen der Ordinationsrechte gegeben, dabei kam es aber nicht zum Streit, sondern zu einem Vergleich. “Die Pommersche Kirche wird zustimmen, wenn mir eine andere Landeskirche die Ordinationsrechte zuerkennen will”, erklärt Schröder. Doch mit seiner Personalakte sei nichts passiert - wenn die der für Personalfragen Zuständige einer Landeskirche sieht, dann seien seine Chancen minimal, schätzt Schröder ein.
Über die Musik
Er fühlt sich übrigens immer noch als Pastor - und zwar als einer für die Leute, die nicht in die Kirche gehen. Mit der Gospelmusik komme er an diejenigen heran, die zwar nach religiösen Antworten suchen, aber nicht bei der Kirche. Und das, so die Erfahrung von Matthias Schröder, seien eben nicht wenige.

 

 

< zurück nach oben >

 

Schweriner Volkszeitung

30. März 2001

Dritte Gospelnacht heute

 

 

 

<Foto>

Der Gospel-Chor unter Leitung von “Gospel-Schröder” (r.u.) lädt zur dritten Nacht. Foto: privat

Beim Gospel-Konzert wechseln sich Chor- und Sologesang ab. Gospel-Schröder, gleichzeitig Chorleiter, Gitarrist und Sänger, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dieser intensiven schwarzen Kirchenmusik und überzeugt durch seine modulationsfähige Stimme und Energie. Begleitet wird der Chor durch Keyboard und Percussion.
Heute wird um 20 Uhr zur dritten Gospelnacht in das Restaurant Elefant, Goethestr. 39, eingeladen. Karten gibt es in der Mecklenburgstr. 28. Das nächste Konzert ist am 27. April.

 

 

< zurück nach oben >

 

Ostsee-Zeitung

20. April 2001

Gospelabend heute in der Thomaskirche

 

 

 

 

Tribsees. Der Tribseer Konzertplan für dieses Jahr wurde um eine attraktive Veranstaltung in der Thomaskirche ergänzt. Heute um 20 Uhr präsentiert der “Gospelchor des Freien Theater Studios im TIK” Schwerin seine “Gospelnacht 1”. Die bisherigen Zeitungskritiken für das Ensemble aus der Landeshauptstadt lassen einen tollen Konzertabend erwarten.
Der einst arbeitslose Pastor Matthias Schröder, seit 1996 Leiter des Strasburger Gospelchores, gründete vor einem Jahr auch den Schweriner Chor mit 25 Mitwirkenden. Als Sänger und Gitarrist vermag er, die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen. Der Eintritt für die vom PDS-Bürgermeisterkandidaten Harald Meyer organisierte Veranstaltung ist frei. W. BRÜSS

 

 

< zurück nach oben >

 

Schweriner Kurier

19. Juni 2001

Beseeltes I-Tüpfelchen

 

 

 

<Foto>

Gospel und Spiritual halten Einzug in die Landeshauptstadt

 

 

 

 

Vielleicht entwickelt sich Schwerin ja doch zu einer Stadt der Kulturen: Nachdem der Tango hier schon zu einer festen Größe avancierte, tönt es jetzt aus einer ganz anderen Richtung: Spiritual und Gospel erobern die Landeshauptstadt. Jeden Freitag um 17 Uhr trifft sich der Gospelchoir im TIK und lässt sich von "Gospel-Schröders" Temperement anstecken und mitreißen - in für unsere Breitengrade eher ungewöhnliche Musikwelten.
Im Gegensatz zu Blues und Jazz muss man für die Anfänge des Spiritual und Gospel, der religiösen Musik der Schwarzen Amerikas, viel weiter in die Geschichte zurückgehen. 1810 gibt es in den Südstaaten eine Million Sklaven. Musik ist die einzige Kulturform, die man den Sklaven lässt. Die Sklaven, die bei der Arbeit singen, arbeiten besser, effektiver und freudiger.
Die frühen Spirituals hatten zwei Funktionen: einmal die Klage über die Situation der Sklaven als eine Art Katharsis (innere Befreiung) zum anderen Ausdruck der Hoffnung auf Freiheit. Aber sie enthalten daneben noch ein weiteres Element: Erlösung und Befreiung bilden eine unzertrennliche Einheit und finden in der Ekstase statt. Die ekstatische Gottesbeschwörung der Spirituals kommt nicht aus dem christlichen Bereich, sondern ist ein typisch afrikanisches Element, gehört zur expressiven schwarzen Gesangsweise.
"Gospel-Schröder": "Durch den mitreißenden Schwung der Gospelmusik werden innovative Kräfte geweckt, die wir in unserem Land so dringend brauchen." Den Leiter des Choirs in Aktion zu erleben ist nicht nur ein Hörgenuss, sondern auch optisch unterhaltsam: Er springt, tanzt, haut in die Saiten und scheint sich die Töne mitunter direkt aus der Seele zu schreien - all dies sehr temperamentvoll und so gar nicht typisch für einen Nordeuropäer. Darum übrigens wählte er auch das amerikanische Wort "Choir", weil hier etwas anderes zu erleben ist, als man sich bei dem deutschen "Chor" vielleicht vorstellt.
Wer den Schweriner Gospelchoir erleben möchte, sollte einfach mal bei einer Probe vorbeischauen - freitags im TIK. Gesucht werden übrigens noch ein paar tiefe (männliche) Stimmen.. red/brunkhorst

 

 

< zurück nach oben >

 

Blitz, Uecker-Randow

26. August 2001

Eine große Stimme

 

 

 

 

„Gospel-Pastor“ gastiert in Mirower Kirche

 

 

 

 

Mirow/vtb/pm. Es wird ein Programm geboten, das gründlich aufräumt mit den Vorurteilen, nach denen waschechte mitreißende Gospel-Music nur von farbigen Musikern und nur von Chören gemacht werden könne.

Wer bisher der Meinung war, daß von einem in Deutschland geborenen Gitarristen und Sänger bestenfalls eine gute Imitation dieser amerikanischen Musik zu erwarten ist, kann erleben, daß bei Gospel-Schröder alles erste Wahl ist - vom ersten bis zum letzten Ton.

Dabei knüpft er mit seiner Gitarre an die Ursprünge der Gospel-Music an: die Musik der Guitar-Evangelists. Alles klingt authentisch, ohne künstlich europäisch zurechtgestutzten Sound, so büßen die Lieder nichts an emotionaler Tiefe ein. Das Repertoire reicht von klassischen Negro-Spirituals über traditionelle Gospels bis zu eigenen Kompositionen.

Wer Gospel pur erleben will, sollte sich dieses Konzerterlebnis nicht entgehen lassen.

Es findet am Freitag, dem 31. August um 19.30 Uhr in der evangelischen Kirche in Mirow statt. Weitere Informationen unter Telefon 039833-20426.

 

 

< zurück nach oben >

 

Nordkurier, Pasewalker Zeitung

25. September 2001

Freude durch Gospel zurück holen

 

 

 

<Foto>

Pfarrer Matthias Schröder bringt Musik nahe

 

 

 

 

(EB/S: Haack). Obwohl die Gospelmusik in unserer Region noch relativ unbekannt ist, hat sie dennoch einige eingefleischte Anhänger gefunden. Einer von ihnen ist der Strasburger Matthias Schröder, der auch als Gospel-Schröder bekannt ist. Seit mehr als 20 Jahren hat sich der Diplom-Theologe der Musik verschrieben, ein Jahr lang musiziert er als Profi. Die Gospelmusik möchte er den Leuten in der Region mit seinen Auftritten nahe bringen. "In erster Linie ist sie ein Protest gegen das Leid, man kann so seine Freude ausdrücken", erklärte Matthias Schröder. "Die Sklaven besuchten Kirchen. Hier entstand die Gospelmusik, eine Musik mit christlichen Inhalten", sagte Matthias Schröder. Das die Musik ursprünglich aus Amerika komme, würde zu den derzeitigen Ereignissen passen. "Vielleicht kann so die Freude zurück geholt werden", hoffte der Gospelsänger. Das Geheimnis der Gospelmusik läge im Rhythmus, in ihrem Humor, ihrem mitreißendem Sound und in der klaren Aufrichtigkeit, so Matthias Schröder, der von Insidern auch Gospel-Pastor genannt wird. "Ob in der Kirche, im Konzertsaal, oder zu einem besonderen Anlass - Gospelmusik ist überall passend", so Schröder. Der nächste Auftritt ist am 13. Oktober um 19.30 in der Strasburger Marienkirche geplant.

 

 

 

< zurück nach oben >

 

 

 

 

Uecker-Randow Blitz,
30. September 2001
/
Schweriner Blitz
7. Oktober 2001

Großes Gospel-Konzert
/
Gospel made in Mecklenburg

 

 

 

<Foto>

Strasburger und Schweriner Chor gemeinsam
/
Großes Gospel-Konzert in Strasburg

 

 

 

 

Strasburg/urb/pm.
/ Strasburg/Schwerin/sb/pm.
Ein großes Gospel-Concert findet am 13. Oktober 2001 um 19:30 Uhr in der St. Marien Kirche Strasburg statt. Zwei Gospel-Chöre präsentieren mit Gospel Schröder, alias Matthias Schröder ein Programm mit ihrer feurig-zündenden Musik. Einer der beiden ist der in Strasburg beheimatete Gospel Chor "Spirit Of Joy", der nach 60 Konzerten und Auftritten um Laufe seines fünfjährigen Bestehens längst nicht mehr unbekannt ist. Insgesamt haben bisher bereits ca. 100 Personen aktiv bei "Spirit Of Joy" mitgewirkt und so besonders hautnah die brodelnde Energie erlebt, die dieses Ensemble mit seiner Musik vermittelt.
Nicht minder engagiert tritt Gospel Project Schwerin auf. Dieser Chor ist im Mai vergangenen Jahres gegründet worden im Freien Theater Studio der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns und kann nach mehr als 10 Auftritten bereits auf Konzerterfahrung verweisen. Die Verbindung zwischen den beiden Schwester-Chören in Strasburg und Schwerin besteht darin, daß sie beide von dem Strasburger Gospel-Musiker Matthias Schröder geleitet werden. Schröder versteht es nicht nur, seine Chöre in rasanten Schwung zu versetzen, sondern schafft es auch, für sein Publikum ein Konzert zu einem bewegenden Erlebnis zu machen.
Gospel Project Schwerin, Spirit Of Joy und Gospel Schröder treten am 13. Oktober in Strasburg zum ersten Mal gemeinsam auf. Nach dieser Premiere sollen in verschiedenen Städten ähnliche große Konzerte künftig jedes Jahr stattfinden, zu denen jeweils weitere Chöre eingeladen werden.
Eintrittskarten zu dem großen Gospel-Concert im 13. Oktober 2001 um 19:30 Uhr in der St. Marien Kirche Strasburg kosten 10,- DM (ermäßigt: 6,- DM); sie sind ab sofort erhältlich bei der Touristen-Information im Strasburger Museum und in Pasewalk bei der Stadtinformation am Markt. An der Abendkasse kostet der Eintritt 12,- DM (ermäßigt: 8,- DM).

 

 

 

 

< zurück nach oben >

 

 

 

 

Nordkurier, Haffzeitung

2. Oktober 2001

Lyrisches und Musikalisches im Wechsel

 

 

 

<Foto>

Salome C. Schröder liest

 

 

 

 

Torgelow /EB/cb). "Leben schreibt mir Fragen" - unter diesem Motto fand im Torgelower "Haus an der Schleuse" ein Leseabend mit Salome C. Schröder statt. Die 18-jährige trug dabei einige ihrer selbst verfassten Gedichte vor. Diese waren in unterschiedlichen Themenbereichen zusammengefasst, die unter anderem Träume, Liebe und Trauer lauteten. Schon seit etwa fünf Jahren schreibt Salome Schröder Gedichte, und obwohl sie bereits einen Leseabend in Anklam durchgeführt hat, war sie auch vor der Veranstaltung in Torgelow aufgeregt. Unterstützung erhielt die 18-jährige von ihrem Vater Matthias Schröder, der im Wechsel mit den lyrischen Texten Musikstücke von Fernando Carulli auf der Gitarre darbot.

 

 

 

 

< zurück nach oben >

 

 

 

>>>zurück zur Übersicht<<<

Gospel Schröder
Neubrandenburger Str. 2
19063 Schwerin
Tel.: 0385-4861686
fon/fax: 03212-1023110

mobil: 0170-3808368

Hier klicken, um zu Thomann zu gelangen
gitarrenunterricht-in-schwerin, Regiondo - Nutze Deine Freizeit
Gitarren-Unterricht, Konzerte, Gospel-Choir Spirit Of Joy
jetzt günstig online buchen!

Follow at:
facebook
twitter
myspace